Sonntag, 23. September 2018

Gartensommer

Der Sommer 2018 wird wohl wegen der langanhaltenden Hitze und Trockenheit in die Geschichtsbücher eingehen. Es war ja auch heiss, für mich doch ein wenig zu heiss. Meine Wohlfühltemperatur liegt auf jeden Fall nicht bei über 30 Grad. Zum Glück brachte im Berner Oberland ein Gewitter ab und zu etwas Abkühlung. Auch das Wasser von oben nahmen wir gerne, so blieben unser Räseli, die Blumen und Bäume grün.
 
 
Unsere Sommerferien verbrachten wir zu Hause. Ach, war das schön... Ferien zu haben, ohne Bauprojekte im Garten oder Haus. Nach der letztjährigen Küchenrenovation eine Wohltat. Zeit zusammen in unserer Oase verbringen.... Mein Mann geniesst solche Zeiten besonders. Als Pendler von Spiez in die Bundesstadt ist schon längst kein Schleck mehr. Dem Gewusel von Bern entfliehen und zu Hause entschleunigen, um neue Energie zu tanken.
 
 
Seit zehn Jahren "basteln" wir nun an unserem Grundstück herum und seit diesem Frühling können wir sagen, yes... jetzt ist dann ungefähr alles so wie wir uns das vorstellen. Pflegeleichter, luftiger und mit diversen Sitzmöglichkeiten in jeder Himmelsrichtung. Somit haben wir optimale Plätze mit Sonne oder Schatten.
 

 
 
Das Bänkli vor der Boutique ist mein Lieblingsplatz. Genau an diesem Platz stand vor ein paar Jahren noch eine 15 Meter hohe Tanne. Ach herrje... was tun mit einer solch grossen Tanne. Hält die einem  weiteren "Lothar" stand oder fällt sie uns aufs Haus... durch einen glücklichen Zufall durfte die Tanne noch als Weihnachtsbaum in der Gemeinde erstrahlen. Danach konnten wir mit der Gestaltung der untersten Gartenebene starten. Das Bänkli haben wir in einem Baumarkt (yppie ai eeeh...) in rohem Zustand gekauft und mit Acrylfarbe gestrichen. So bleibt es wetterfest und schön.
 
 
 
Shabby chic im Garten
 
Die tolle Aussicht auf Spiezwiler und das untere Seebecken vom Thunersee begeistert mich jeden Tag aufs Neue. Im Hochsommer ist dieses Bistrotischset ideal am Morgen früh einen Kaffee zu geniessen oder dann am späteren Nachmittag, wenn das Tischli Schatten hat.
 


 


Strandkorb
 
Er bietet Schatten, Beine hoch legen oder liegen. So ein Strandkorb ist schon etwas tolles. Die Idee war, Gartenmöbel zu finden, die auch regenfest sind. Damit ich nicht jedes Mal rennen muss, um allfällige Sitzkissen in Sicherheit zu bringen. 


 
 

 
Moudi "Budeli"
 
Auch er geniesst unseren Garten mit "seinen" Schätzen... Zu seinem Speiseplan gehören vorwiegend Mäuse und neuerdings auch Siebenschläfer. Er isst seine Delikatessen immer draussen, braver Budeli. Im Gegensatz zu Jerry, die muss ihre Tiere immer drinnen verspeisen und hinterlässt regelmässig eine Sauerei. Nun ja, ich bin da ziemlich entspannt und putze die Spuren dann weg. Meinen Männern wird es übel... :-)))
 
 
Sonnenuntergänge
 






 
 
Laue Sommerabende konnten wir in diesem Jahr viele geniessen. Die Sonne verabschiedet sich bis zum nächsten Tag, Grillen zirpen, ein gutes Glas Wein, Grillabende mit lieben Freunden, Herz was willst du mehr...
 
 
Ich wünsche meinen lieben Mitlesern einen zauberhaften Herbst. Im nächsten Blog werde ich euch vom "Adventszauber in der Boutique" erzählen.
 
 
Herzlichst, Barbara Schneider




 



 

Keine Kommentare:

Kommentar posten